«

»

Social Lending – Kredite von Mensch zu Mensch

Unternehmer, insbesondere Existenzgründer und auch Privatpersonen, darunter besonders die Generation über 60, haben es auf der einen Seite nicht leicht, bei den Geschäftsbanken günstig Kredite zu bekommen, da sie in vielen Fällen nicht über ausreichende bankübliche Sicherheiten verfügen. Das Kreditausfallrisiko erscheint in derartigen Fällen entsprechend hoch und ist bei einer durch die Geschäftsbank erteilten Kreditzusage mit Zinsaufschlag zu bezahlen.

Auf der anderen Seite erzielen Geschäftsbanken ihre Gewinne vereinfacht ausgedrückt auch mit dem Geld, das ihnen betriebliche oder private Anleger in Form von Einlagen auf Festgeldkonten, Tagesgeldkonten und Girokonten zu einer geringeren Verzinsung oder sogar kostenlos zur Verfügung stellen. Die Kreditgewährung (Ratenkredit, Dispokredit) zu einem deutlich höheren Zinssatz erhöht die Gewinnspanne der Geschäftsbanken. Dabei tragen jedoch die Banken das Kreditausfallrisiko. Auf der Suche nach einer geeigneten Form der Geldanlage, kann für betriebliche als auch für private Anleger die Kreditvergabe über eine geeignete Onlineplattform im Internet eine interessante Alternative bieten.

Beim sogenannten Social Lending finden Kreditgeber und Kreditnehmer auf der Onlineplattform anonym zueinander. Der Kreditsuchende stellt sein zu finanzierendes Projekt vor, stellt dabei jedoch keine Kreditsicherheiten.

Sagt dem Anleger als Kreditgeber das vorgestellte Projekt zu und erscheint es ihm sicher genug, kann er selbst wählen wieviel Geld er zu den Konditionen verleihen möchte. Dabei trägt jedoch der Anleger das Kreditausfallrisiko.

Die Anleger können zwecks Risikostreuung zwischen verschiedenen Projekten wählen und Teilbeträge der Projekte finanzieren. So finanzieren zumeist mehrere Anleger als Anleger-Pool gemeinsam einzelne Finanzierungsprojekte.

Bei seiner Recherche sollte sich der Anleger jedoch bewusst sein, dass nicht jede Onlineplattform für Kredite von privat empfehlenswert ist, da nicht immer ein ausreichendes Sicherheitsnetz bezüglich des Kreditausfallrisikos geboten wird. Einen absoluten Schutz vor Geldverlust kann keiner der Anbieter garantieren.

Der Anleger sollte jedoch von einer guten Onlineplattform erwarten können, dass sie die Kreditwürdigkeit der Kreditnehmer durch ein mehrstufiges Verfahren ausreichend prüft und deren Bonität und Kapitaldienstfähigkeit entsprechend im Angebot für den Anleger sichtbar ist.

Zudem sollte durch sogenannte Anleger-Pools zum gemeinschaftlichen Schutz vor dem Verlust des Kapitaleinsatzes der Anleger bei Kreditausfall die Renditeplanung kalkulierbarer werden.